Blaulicht

Orpund: Anklage im Tötungsdelikt

2019-10-09 08:15:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Die Staatsanwaltschaft erachtet es gestützt auf die Ermittlungsergebnisse als erwie-sen, dass der Beschuldigte das Opfer, eine damals 66-jährige Schweizerin, mit ei-nem Maurerbeil tödlich verletzt, danach ihr Auto entwendet und damit die Flucht ergriffen hatte, wie die Kantonspolizei Bern ausführt.

Es muss davon ausgegangen werden, dass er im Wald zufällig auf die Frau getroffen war. Sowohl ein Sexual- als auch ein Beziehungsdelikt konnten bereits in einem frühen Stadium der Ermittlungen ausgeschlossen werden.

Der Be-schuldigte streitet alles ab.Am 18. Juli 2016 war die Frau im Burgerwald in Orpund Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Sie war an schweren Verletzungen, verursacht durch massive stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Kopf, verstorben.

Der mutmassliche Täter wurde am 22. Juli 2016 in der Region Schaffhausen durch das Grenzwachtkorps angehalten, nachdem er im Auto des Opfers in der Region Schaffhausen lokalisiert werden konnte (vgl. die Medienmitteilungen vom 19.7.16, 20.7.16 und 23.7.16)..

Suche nach Stichworten:

Orpund Orpund Anklage Tötungsdelikt