Blaulicht

Demonstration zum Frauenstreiktag

2019-06-14 19:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Am Freitagnachmittag, 14. Juni 2019, besammelten sich mehrere zehntausend Personen, vorwiegend Frauen, am Limmatquai vom Hauptbahnhof bis zur Rudolf-Brun-Brücke und führten einen bewilligten Demonstrationsumzug zum Frauenstreiktag durch, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt.

In der Stadt Zürich kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Nach der Sihlbrücke wich der Umzug von der bewilligten Route ab und bog in die Kasernenstrasse ein, um dann via Militärstrasse in die Langstrasse zum Schlusskundgebungsort am Helvetiaplatz zu gelangen.

Die Umzugsspitze traf dort kurz vor 19.00 Uhr ein. Kurz nach 20.00 Uhr trafen die letzten Demonstrationsteilnehmenden auf dem Helvetiaplatz ein.Während der Demonstration kam es zu vereinzelten Sprayereien entlang der Umzugsroute, zudem wurden mehrfach pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Kurz vor 19.30 Uhr fuhr ein Personenwagen bei der Verzweigung Tal-/Pelikanstrasse in die Umzugsroute. Meldungen über verletzte Personen liegen der Stadtpolizei keine vor.Im Vorfeld der bewilligten Demonstration blockierten kurz nach 12.30 Uhr mehrere hundert Demonstrierende den öffentlichen wie auch den Individualverkehr am Central.

Dadurch kam jeglicher Verkehr für rund 1 ½ Stunden zum Stillstand. Von der Blockade betroffen waren auch Rettungsfahrzeuge der Sanität von Schutz & Rettung.

Nach 14 Uhr löste sich die Blockade auf und die Teilnehmerinnen verschoben sich in Richtung Kreis 4 zum Helvetiaplatz..

Suche nach Stichworten:

Demonstration Frauenstreiktag