Blaulicht

Hohtenn: Raserdelikt mit nichtqualifizierter Angetrunkenheit

Hohtenn: Raserdelikt mit nichtqualifizierter Angetrunkenheit
Hohtenn: Raserdelikt mit nichtqualifizierter Angetrunkenheit (Bild: Kantonspolizei Wallis)

2019-02-05 17:45:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Wallis

Am Montagabend, 4. Februar 2019 wurde ein Personenwagen im Mittaltunnel mit einer Geschwindigkeit von 162 km/h anstelle der erlaubten 80 km/h gemessen, wie die Kantonspolizei Wallis schildert.

Atemlufttests beim Lenker ergaben zudem eine nichtqualifizierte Angetrunkenheit. Der Führerausweis wurde noch auf Platz entzogen und das Fahrzeug sichergestellt.Ein 28-jähriger Walliser fuhr um 18:20 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Lötschentalstrasse in Richtung Steg.

Im Mittaltunnel wurde das Fahrzeug mittels stationärem Radargerät mit einer Brutto-Geschwindigkeit von 162 km/h anstelle der erlaubten 80 km/h gemessen. Dies entspreche – nach Abzug der Toleranz vonDarüber hinaus ergaben Atemlufttests beim Lenker eine nichtqualifizierte Angetrunkenheit.

Der Führerausweis des Mannes wurde auf Platz entzogen. Zudem wurde sein Fahrzeug sichergestellt..

Suche nach Stichworten:

Hohtenn Raserdelikt nichtqualifizierter Angetrunkenheit