Blaulicht

Münchenbuchsee: Drei Verletzte nach Bremsmanöver

2019-01-14 12:30:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Am Montagmorgen sind in Münchenbuchsee drei Passagierinnen eines Linienbusses nach einem Bremsmanöver verletzt worden, wie die Kantonspolizei Bern ausführt.

Zwei der Frauen mussten ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang werde untersucht.Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 14. Januar 2019, kurz vor 0940 Uhr, gemeldet, dass es in Münchenbuchsee zu einem Unfall gekommen sei.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Linienbus im Bereich der Haltestelle Waldegg von Münchenbuchsee herkommend in Richtung Zollikofen unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein Auto in entgegengesetzte Richtung und beabsichtigte, vor der Bushaltestelle links in die Bernstrasse einzubiegen.Im Verzweigungsbereich leitete der Linienbus danach ein Bremsmanöver ein, wobei drei Passagiere verletzt wurden.

Zwei Frauen mussten mit jeweils einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Eine dritte Passagierin wurde beim Unfall leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt.

Sie begab sich anschliessend selbstständig in ärztliche Kontrolle..




» Winterthur: Unbekannter Mann raubt Tankstellenshop aus - Zeugenaufruf


» Weitere Störung im Fahrleitungsnetz


» 024 / Cham: Ein leerer Tank führt zum Führerausweisentzug


» 023 / Zug: Auto landet nach Selbstunfall im Zugersee


» Laax: Auffahrunfall fordert eine Leichtverletzte


» Flurlingen: Vier mutmassliche Räuber verhaftet - Zeugenaufruf


» Bonstetten: Raub auf Verkaufsgeschäft - Zeugenaufruf


» Bad Zurzach: Frontalkollision fordert drei Verletzte


» Niederbüren: Frontalkollision zwischen zwei Autos


» Erneuter Stromausfall im Bereich Schibenertor


» Fahrleitungsnetz hat wieder Strom

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.