Blaulicht

Rona: Auf Gegenfahrspur gerutscht – Frontalkollision

Rona: Auf Gegenfahrspur gerutscht – Frontalkollision
Rona: Auf Gegenfahrspur gerutscht – Frontalkollision (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

2018-12-08 15:00:01
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Ein 36-jähriger Kosovare fuhr mit einem in Italien eingelösten Personenwagen am Samstag kurz vor 01.30 Uhr auf der Julierstrasse H3 unterhalb Rona talwärts, wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt.

In einer Rechtskurve rutschte sein Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte es mit der talseitigen Leitplanke und danach frontal mit dem Kleinwagen eines 50-Jährigen.

Das Auto des Kosovaren kollidierte danach mit der Stützmauer und kam dort zum Stillstand. Der 50-Jährige verletze sich bei der Frontalkollision leicht und wurde durch Drittpersonen zur ambulanten Behandlung ins Spital nach Savognin transportiert.

Die beiden total beschädigten Fahrzeuge mussten abtransportiert werden..

Suche nach Stichworten: