Blaulicht

Thal: Tötungsdelikt in Mehrfamilienhaus


Am Mittwoch (16.05.2018) ist in einem Mehrfamilienhaus an der Rebenstrasse eine 44-jährige Schweizerin Opfer eines Tötungsdelikts geworden, wie die Kantonspolizei St. Gallen schreibt.

Der Beschuldigte, ein 50-jähriger Deutscher, wurde mit schweren Schnittverletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Die Verstorbene wohnte zeitweise beim Beschuldigten im Mehrfamilienhaus.

Bislang geht die Kantonspolizei St.Gallen von einem Beziehungsdelikt aus. .

Quelle: Kantonspolizei St. Gallen



» Zeugenaufruf nach Raub und tätlicher Auseinandersetzung im Kreis 1


» Stadt Schaffhausen: Polizei sucht Zeugen von Einbruchdiebstahl


» Fahrunfähiger Motorradfahrer versucht zu flüchten

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.